Berechnung eines marktüblichen
Fahrtkostenersatzes nach Aufwand
Grundlage der hier angewendeten Fahrtkosten-Berechnungen sind die Betriebskostenverordnung und umfangreiche Recherchen im Internet. Entscheidend für die Fahrtkosten des Hausmeisters ist die Bestimmung, dass zu den Hausmeisterkosten die Kilometerpauschalen gehören, die für die Fahrtkosten des Hausmeisters mit dem Pkw gezahlt werden. Die Pauschalen dürfen aber die Kosten für die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel und den dafür entstehenden zeitlichen Mehraufwand nicht überschreiten (http://www.betriebskostenabrechnung.com/blog/hausmeisterkosten/).

Wir berechnen den marktüblichen Fahrtkostenersatz wie folgt:

Die Firma J erhält von der Stadt Starnberg eine Vielzahl an Langzeitaufträgen. Daher ist die Beschränkung einer Vergütung für die jeweilige Anfahrt zu einem Objekt gerechtfertigt, da die Abfahrt ja die Anfahrt zum nächsten Objekt darstellt.
Ein Auto legt bei 30 km/Std. in 5 Minuten eine Strecke von 2,5 km zurück. Die zentral in Starnberg gelegen Wohnanlage ist demnach in dieser Zeit von nahezu jedem Punkt der Stadt aus erreichbar. Hieraus ergibt sich eine maximale Zeitberechnung der Fahrtzeit von eben diesen 5 Minuten.
Der Zeitaufwand von 5 Minuten werden mit dem für Hausmeister üblichen Stundensatz von 30 €/Stunde mit 2,50 € abgerechnet.
Hierzu kommt noch eine Fahrtpauschale von 0,35 €/km, die multipliziert mit den oben erklärten 2,5 Kilometern einen zusätzlichen Anspruch auf 0.87 € ergibt.
Der Fahrkostenersatz setzt sich demnach aus 2,50 € Zeitvergütung und 0,87 € Kilometerpauschale zusammen und beträgt 3,37 € pro Erscheinen in der Wohnanlage.
Alle hier dokumentierten Tätigkeiten können von einer einzelnen Person erledigt werden. Das wird von der Firma J auch teilweise so gehandhabt. Wir rechnen deshalb diese 3,37 € ausschließlich für eine Person. Ab und zu erscheint die Firma zwar mit 2 oder gar 3 Mitarbeitern. Da ein gebündelter Arbeitskräfteeinsatz nicht mit den für diese Wohnanlage durchzuführenden Tätigkeiten zu begründen ist, sondern vermutlich in internen organisatorischen Begebenheiten der Firma Jesse, berechnen wir wie dargelegt.